28. Juli 2014

Frisch gestrichen: Der neue Isadora Gel Lacquer im Test

Isadora - beautystories

Isadora hat ’nen Neuen: Der Gel Lacquer in insgesamt zehn Knaller-Farben soll langanhaltende und splitterfreie Ergebnisse erzielen. Ich mache für Euch den Härtetest und berücksichtige: Anwendung, Trocknungszeit, Farbbrillianz und Haltbarkeit.

Mit LED- Geräten kann man sich mittlerweile das eigene Nagelstudio nach Hause holen. Doch wohin mit dem ganzen Equipment?  Der neue Gel  Lacquer von Isadora scheint mir da eine platzsparende Alternative, da der Lack mit Hilfe von normalem Tageslicht aushärtet.

Beim Isadora Gel Lacquer handelt es sich um ein 2-Phasen-System bestehend aus Farblack und Top-Coat. Die Farbrange reicht hier von natürlichen Nude- über klassische Rot- bis hin zu Aqua-Tönen. Meine Favoriten sind schnell gefunden: Nr. 227 (Orange Dream), Nr. 220 (Classy Nude) und Nr. 225 (True Red).

Man startet mit zwei Schichten des Farblacks, lässt diese bei Tageslicht jeweils etwa 3 Minuten  trocknen und geht dann mit einer Schicht Top-Coat drüber. Hier ist es wirklich wichtig, dass man den Top-Coat auf dem ganzen Nagel und bis über die Nagelspitze verteilt, um  die Farbe auch wirklich zu versiegeln. Den  Pinsel finde ich prima. Er ist leicht abgerundet und schön dicht, so dass er den Lack gleichmäßig verteilt und keine unschönen Rillen in der Farbe hinterlässt. Tipp: Bei allen dunkleren Farbtönen (die beginnen bei mir ab Rot) verwende ich zusätzlich im ersten Schritt einen Base-Coat, um meine Nägel vor Verfärbungen zu schützen.
Die Farben sind hochpigmentiert und dadurch richtige Eyecatcher. Durch den Top-Coat bekommen die Nägel einen tollen Glanz und sind in insgesamt 12 Minuten (ich gebe jeder Schicht 3 Minuten) komplett ausgehärtet. Man merkt sofort, dass der Nagel viel stabiler ist.

Der Härtetest kann starten: Ich nehme keine Rücksicht auf Verluste und gehe meinen täglichen Haushalts- und Freizeitaktivitäten nach. Geschirr spülen, Haare waschen, putzen – der Lack hält. Erst nach etwa fünf Tagen fängt die Farbe langsam an, vorne am Nagel abzusplittern. Die hellen Nuancen halten bei mir noch etwas länger. Ich würde aber ohnehin keinen Lack länger als 7 Tage auf den Nägeln lassen, da er durch das Wachstum des Nagels ja mit hinauswächst. Der Lack kann mit normalem Nagellackentferner ohne Probleme entfernt werden. Ich bin total zufrieden und der Preis kann sich auch sehen lassen: Für knapp 11 Euro hat man ein Problem pro Woche weniger.

Was brennt Euch auf den Nägeln? Und was sind Eure Tipps, damit Eure Nägel länger schön bleiben?

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Trends

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.