30. Mai 2014

Mein Sommer 2014: Festivals, Sonne und attraktive Begleitung

Festival-beautystories-Douglas-Tanzen

Endlich beginnt die Festival-Saison! Uns erwartet wenig Schlaf, laute Musik, ausgiebiger Tanz und hoffentlich viel Sonnenschein. Ich werde in diesem Jahr zweimal drei Tage lang auf meinen Lieblingsfestivals große und kleine Musiklegenden genießen. Und ich mache mir jetzt schon ein paar Gedanken zu meinem Gepäck … 

Die Tage sind lang und am wenigsten Zeit möchte ich in den provisorischen Toiletten und Duschstätten verbringen. Daher muss für mich alles, was in die Reisetasche kommt, praktisch und handlich sein. Nachdem ich letztes Jahr das Glück hatte, entweder im VW-Bus zu schlafen oder bei Freunden unterzukommen, werde ich in diesem Jahr mal wieder zelten. Zelt, Schlafsack, Chaos!

Fangen wir bei den Reinigungs-Basics an, auf die sicherlich niemand von uns verzichten möchte: Pflegende Douglas-Reinigungstücher nutze ich normalerweise nicht. Für das schnelle Abschminken und die Minimal-Portion Feuchtigkeit am Morgen und Abend sind sie aber perfekt. Kleine Reise-Sets zum Duschen und Haarewaschen nehmen wenig Platz weg und wenn man sie irgendwo liegenlässt, ist der Schaden nicht sonderlich groß. Ebenfalls unverzichtbar: ein gutes Deodorant und Utensilien zur Haarentfernung.

Das pflegende Gesichtsspray von Benefit  sorgt für einen frischen Start in den Tag, den ich nach einer durchtanzten Nacht gut gebrauchen kann. Plicht, gerade wenn wir Glück mit dem Wetter haben, ist Sonnenschutz-Creme. Ich verwende mindestens Lichtschutzfaktor 30. Meine Waffe gegen verwuscheltes Festival-Haar ist der Tangle Teezer. Und zu meiner persönlichen Minimal-Ausstattung gehört auf jeden Fall die Bad Gal Wimperntusche von Benefit in Schwarz und eine Lippenpflege. Was mich bisher immer über den Tag gerettet hat, ist ein erfrischender Körperduft – dezenter als ein Parfum, das in meinen Augen auf einem Festival auch nichts verloren hat. Und mein Geheimtipp für die richtige Portion Festival-Glow: ein Bronzer für Gesicht und Körper. That’s it.

Hier noch meine persönlichen Festival-Allrounder-Tipps:

  1. Jeans-Shorts sind praktischer als Röcke oder Kleider.
  2. Regen-Ausstattung: Gummistiefel und Regencape sollten immer ins Gepäck.
  3. Sonnenbrille – auf dem Festival hat man den Freifahrtschein, sie auch nachts zu tragen!
  4. Wasser, Wasser und Wasser – gibt Energie für die Tanzfläche.
  5. Schuhe: Sandalen, die was aushalten und Boots, die zu jedem Outfit passen – oder Leder-Espandrilles.
  6. Lieblingstuch – fürs Haar oder die Hüfte und zum Überwerfen, wenn es nachts kühler wird.
  7.  (Turn-)Beutel: Damit hat man die Hände frei. Die Dinger sind angesagt und in richtig schönen Designs erhältlich.
  8. Tempos & Toilettenpapier. Punkt.
  9. Desinfektionstücher – Dixie-Klos sind unumgänglich, daher ein Muss.
  10. Attraktive männliche Begleitung. Die schadet nie.

Let’s dance!

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories, Styles

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.