16. Dezember 2014

Meine glitzernde Weihnachtsmaniküre

Douglas-beautystories-Weihnachtsmaniküre

Ich liebe Nagellack – egal zu welcher Jahreszeit! Über die Jahre hinweg habe ich die DIY-Maniküre daheim schon fast perfektioniert. Und jedes Mal freue ich mich aufs Neue, wenn die Nägel frisch lackiert sind. Vor allem in der Weihnachtszeit darf meiner Meinung nach ein festlicher Hauch von Glitzer auch auf den Nägeln nicht fehlen. Meine liebste Art, ein bisschen Festtagsfunkeln in die Maniküre einzubauen, ist ganz leicht umzusetzen. Alles, was Ihr braucht, sind richtig schöne Rottöne und einen tollen Glitzerlack. Obwohl ich ein großer Fan von sehr dunklen Rottönen bin, gefallen mir zu Weihnachten die klassischen Nuancen doch ein wenig besser.

 

Und so entstehen meine glitzernden Weihnachtsnägel:

Die Nägel in Form feilen und die Hände gut waschen, um Fettreste und Staub vom Feilen zu entfernen. Anschließend die Hände gut abtrocknen.

Kleiner Tipp: Verwendet lieber Küchenrolle statt eines flauschigen Handtuchs, denn die hinterlässt keine kleinen Fussel oder Fäden auf den Händen, die später im nassen Lack kleben bleiben.

Die Nägel mit einem Unterlack vorbereiten und anschließend zwei Schichten Eures roten Lieblingslacks auftragen. Ich persönlich liebe Really Red von Essie, Lucky von Dior und Fuchsia Cubiste von YSL. Ihre Rottöne sind toll, sie lassen sich besonders gut auftragen und halten extrem gut.

Überlegt euch ein oder zwei Nägel, auf denen Ihr glitzernde Akzente setzen wollt (ich bevorzuge hier meist den Ringfinger) und tragt eine Schicht vom Glitzerlack auf.

Zum Abschluss noch eine Schicht Überlack auftragen und sobald die Nägel getrocknet sind die Hände gut einkremen. Voilà – fertig ich die elegante Weihnachtsmaniküre!

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.