25. August 2016

Helmhaare ade! 3 perfekte Frisuren fürs Fahrradfahren

Frisuren zum Fahrradfahren

Ich liebe es, im Sommer mit dem Fahrrad zu Arbeit zu fahren. Doch kaum ist man am Ziel angekommen und nimmt den Fahrradhelm ab, fragt man sich, warum man überhaupt die Haare gestyled hat. Waren vorher noch schöne Beachwaves zu sehen, ist jetzt ein Vogelnest auf dem Kopf zu finden. Dieses Problem kennen viele Frauen – kein Wunder also, dass Frau lieber ohne Helm fährt. Dass Fahrradhelm und schöne Frisuren jedoch sehr wohl Besties sein können, zeige ich euch hier mit  3 einfachen Frisuren, die absolut helmtauglich sind! Here we go …

#1 Tiefer Pferdeschwanz:
Ich bin ein grosser Fan vom Sleek-Look, vor allem für das Büro ist diese Art von Hairstyling perfekt geeignet. Das Beste an der Frisur ist, dass sie superschnell gelingt. Die Haare ordentlich bürsten und tief hinten im Nacken fest mit einem dünnen Haargummi zusammenbinden. Nun eine ca. 1 cm breite Strähne nehmen und um das Haargummi herumbinden, sodass dieses verdeckt wird. Das Ende der Haarsträhne im Nacken mit einer Haarnadel feststecken. Jetzt noch die Haare mit Haarspray fixieren – und schon ist der Sleek-Look fertig.

 

 

 

#2 Französischer Zopf mit Messy Bun
Die Haare nach hinten kämmen und das obere Haar in drei gleiche Strähnen aufteilen. Jetzt die rechte Haarsträhne über die mittlere Haarsträhne legen und dann die linke Haarsträhne über die mittlere Strähne legen. In diesem Schema weiter flechten und jedes Mal zu der äusseren Haarsträhne eine Strähne aus dem Resthaar hinzunehmen und verflechten bis das ganze Haar geflochten ist. Jetzt das Ende des Zopfes nehmen und zu einem Messy Bun am Nacken verknoten. Die Haare mit Haarnadeln feststecken, sodass der Dutt fest sitzt.

 

 

 

#3 Seitlicher Fischgrätenzopf
Die Haare seitlich zu einem Pferdeschwanz mit einem Haargummi zusammenbinden und dann die zusammengebundenen Haare in zwei gleiche Strähnen aufteilen. Danach seitlich von links eine kleine Strähne dazunehmen und über die Mitte legen. Nun von rechts eine kleine Strähne dazunehmen und ebenfalls wieder über die Mitte legen. So lange weiterflechten, bis der Fischgrätenzopf komplett durchgeflochten ist. Die Spitzen könnt ihr mit einem Haargummi festbinden. Das Haargummi vom Anfang des Zopfs kann jetzt entfernt werden. Damit der Fischgrätenzopf etwas lockerer und voller wirkt, diesen einfach ein wenig auseinanderziehen. Zum Schluss wieder Haarspray zum Fixieren verwenden, damit auch nach der Radtour das Haar noch perfekt sitzt.

 

 

Ich wünsche euch viel Spass mit den Frisuren.

Liebe Grüsse

Elsa

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.