29. August 2016

Wunderwaffe „Serum“? 5 Produkte im Test

wunderwaffe-serum

Ich liebe hochwertige Pflegeprodukte. Und ich habe eine empfindliche Haut. Ich achte also immer ganz genau darauf, welche pflegenden Helferlein in mein Bad einziehen dürfen. Heute nehme ich Seren unter die Lupe. Die sagenumwobenen Wundermittel haben es bisher nämlich noch nicht in mein Kosmetikschränkchen geschafft. Warum? Die hohen Preise und meine Unwissenheit  bezüglich ihres Anwendungszwecks haben mich bisher immer abgeschreckt. Für euch habe ich mich aber auf das unbekannte Seren-Terrain begeben und nun spannende Infos im Gepäck.

Basiswissen: Was ist ein Serum?

Anders als beispielsweise eine Tagescreme kommen Seren mit hochkonzentrierten Wirkstoffen daher. Sie verfügen über einen geringeren Fett- sowie einen höheren Wasseranteil und haben deshalb eine meist gelartige Substanz. Idealerweise wird ein Serum als Zusatzpflege zur gewohnten Tagescreme verwendet und zwar immer dann, wenn die Haut bestimmte Symptome zeigt. Dazu gehören Trockenheit, Müdigkeit, Hautreizungen und einige mehr. Seren werden also im Bedarfsfall wie eine erholsame Kur über einen bestimmten Zeitraum angewendet. Hier solltet ihr einfach auf eure Haut hören: Sie sagt euch, wie lange sie die Extraportion Pflege benötigt.

5 Seren im Test

Ich habe 5 Seren für euch getestet. Mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Eindrücken. Und natürlich habe ich auch einen ganz persönlichen Testsieger gefunden. Aber lest selbst:

Schnelle Hilfe: Lancôme Advanced Génifique Yeux Light-Pearl Augenserum‎

Unsere Augenpartie ist besonders empfindlich, da die Haut dort sehr dünn ist. Kein Wunder, dass man uns z. B. schlaflose Nächte direkt ansieht. Ich wollte deshalb ein Augenserum testen, das in solchen Fällen kurzfristige Abhilfe schaffen kann. Das Augenserum „Génifique Yeux Light-Pearl“ von Lancôme klang vielversprechend. Und wirklich: Als ich einmal besonders schlecht aus dem Bett kam, habe ich mir das Serum als Wachmacher für meine Augen gegönnt. Der perlenförmige Applikator besteht aus Metall und entfaltet beim Auftragen des Serums eine angenehm kühlende und folglich abschwellende Wirkung. Gleichzeitig kaschiert der schimmernde Perlmutteffekt die verräterischen Augenringe. Für mich ein toller Helfer, um schnell müde Augenpartien zu verbannen. Werde ich definitiv häufiger benutzen.

Augenserum von Lancôme

Massageapplikator Lancôme

Frischekick: Lancôme Génifique Masque

Zugegeben: Vor Masken, die man sich in einem Stück auf das Gesicht legt, habe ich mich immer etwas gegruselt. Und beim ersten Test habe ich mich vor meinem Spiegelbild auch ziemlich erschreckt. Aber der Effekt ist einfach unschlagbar und die Anwendung richtig easy. Die in Serum getränkte Maske wird einfach auf das Gesicht gelegt und angedrückt. Aussparungen für Augen, Nase und Mund sind selbstverständlich vorhanden. Ich empfand den kühlenden Effekt des Serums als äusserst angenehm. Mein Tipp: Nach einem heissen Sommertag als Frischekick und Feuchtigkeitsbooster anwenden. Nach 20 Minuten Einwirkzeit wird die Maske abgenommen und das überschüssige Serum mit den Fingern einmassiert. Ein absolutes Wellnesserlebnis. Meine Haut fühlte sich weich, erfrischt und richtig prall an. Gerne wieder!

Nie wieder ohne: Annayake Ultralisse Fluide Anti-Rides

Vorab: Dieses Serum ist mein persönlicher Testsieger. Nie wieder ohne! Ich war von der ersten Anwendung an überzeugt. Ich trage das Fluid morgens und abends nach der Gesichtsreinigung auf. Drei Tropfen genügen für das gesamte Gesicht. Die feuchtigkeitsspendende Formel sorgt dafür, dass Spannungsgefühle sofort verfliegen. Trockenheitsfältchen werden kaschiert, die Haut fühlt sich geschmeidig an und leuchtet geradezu. Dazu kommt der tolle, dezente Duft.
Ich bin gespannt auf den Langzeiteffekt. Versprochen wird mir jedenfalls eine Haut, die straffer, glatter, jünger wirkt. We will see!

Annayake Anti-Falten Fluid

Die günstige Alternative: Arcaya Hyaluron Crystal

Ein Serum muss nicht immer teuer sein. Die Marka Arcaya bietet eine ganze Reihe unterschiedlicher Seren in Ampullenform an, zu einem fairen Preis! Ich habe mich für die Variante „Hyaluron Crystal Ampoules“ entschieden, die mit Quarz-Kristall-Extrakt und purem Hyaluron für einen schnellen Schönheitskick zwischendurch sorgen soll. Dieses Serum hält, was es verspricht und ist dazu noch äusserst ergiebig. Ich habe für eine Anwendung nur ein Drittel der Ampulle benötigt. Diese Menge hat für Gesicht und Dekolleté gereicht und ich hatte sofort das Gefühl erholt und frisch auszusehen. Absoluter Geheimtipp für den kleinen Geldbeutel!

Arcaya Hyaloron Crystal

Ergiebiges Serum

Wellnessbehandlung für Zuhause: Elizabeth Arden Ceramide Capsules

Die geheimnisvolle Verpackung dieses Serums hat mich sofort angesprochen: Goldener Tigel mit kleinen goldenen Kapseln – vielversprechend! Vordosierte Produkte fallen sowieso in mein Beuteschema. Sie geben mir das Gefühl, dass man nichts falsch machen kann. Die „Portion“ reicht genau für eine Anwendung, zieht richtig schnell ein und verleiht der Haut sofort eine verblüffende Geschmeidigkeit. Langfristig soll auch dieses Produkt für einen jüngeren Teint sorgen. Ich bin gespannt!

Elisabeth Arden - Cermide Capsules

Effektiver Kapselinhalt

Mein Fazit: Ich kann mir nicht erklären, wie ich so lange ohne ein Serum auskommen konnte. Ich bin begeistert, dass man mit diesen Helfern auch kurzfristig tolle Effekte erzielen kann und dass meine empfindliche Haut wirklich jedes der getesteten Produkte so gut vertragen hat. Ich werde jetzt definitiv öfter zu dem einen oder anderen Serum greifen, wenn meine Haut danach verlangt.

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch schon mal ein Serum getestet oder seid ihr ebenfalls Neulinge auf diesem Gebiet? Habt ihr Empfehlungen für mich? Ich freue mich auf euer Feedback!

Gepflegte Grüsse

Daniela

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.