2. Februar 2017

Beauty-Ampullen: Konzentrierte Pflege fürs Gesicht

Ampullen

Klein, aber oho: Pflege-Ampullen fürs Gesicht sind momentan superangesagt. Was es mit den kleinen Must-haves auf sich hat und was ihr unbedingt über sie wissen solltet, erfahrt ihr hier.

Was sind Beauty-Ampullen?

Beauty-Ampullen gelten als die effektivsten Nährstoff-Booster der Hautpflege. Woran das liegt? In den kleinen, gläsernen Fläschchen stecken hochkonzentrierte Wirkstoffe, die oft schon kurz nach dem Auftragen mit einem Sofort-Effekt auf der Haut begeistern. Häufig werden sie als „SOS-Kur“ für besonders pflegebedürftige Haut verwendet, können in kleineren Dosen aber auch die tägliche Beauty-Routine bereichern.

Die ein oder andere von euch kennt die kleinen Zauberfläschchen vielleicht bereits aus dem Kosmetikstudio – dort werden sie nämlich schon seit den 80ern für ausgiebige Pflege-Rituale genutzt. Einen gewissen Retro-Charme kann man den Beauty-Ampullen also nicht absprechen. Doch spätestens seitdem der „Korean-Beauty“-Trend (Ampullen sind einer fester Bestandteil der „Korean-Beauty“-Pflegeroutine) auch die westliche Welt erreicht hat, sind die hippen Pflege-Must-haves in aller Munde bzw. auf aller Gesicht.

Welche Beauty-Ampulle ist die richtige für mich?

Ob fahl, fettig oder trocken – gegen jedes Haut-Problem ist ein Kraut gewachsen oder besser gesagt „eine Ampulle abgefüllt worden“. Die Auswahl ist besonders vielfältig: Von der belebenden Vitaminkur über reichhaltige Feuchtigkeitsspender bis hin zu kleinen Hyaluron-Bomben – Ampullen stillen fast jedes Haut-Bedürfnis. Welche Beauty-Ampullen zum Einsatz kommen, liegt also ganz bei euch!

Beauty-Ampullen

Wie wende ich Beauty-Ampullen an?

  1. Zuerst solltet ihr das Gesicht gründlich reinigen.
  2. Bevor ihr nun zur Ampulle greift, könnt ihr die Haut mit einem Toner (Gesichtswasser) auf die anschliessende Pflege-Power vorbereiten.
  3. Je nach Ampullen-Art müsst ihr unterschiedlich vorgehen:
  • Bei klassischen Glasampullen wie denen von arcarya  müsst ihr den oberen Teil des Fläschchens vorsichtig an der gekennzeichneten Linie aufbrechen. Vorsicht: Damit ihr euch nicht schneidet, umfasst ihr die Ampulle am besten mit einem Kosmetiktuch.
  • Besonders praktisch sind die Ampullen von Declaré – sie kommen mit vorgefertigtem Plastikverschluss bzw. Nachfüll-Tiegel daher und können so auch wieder verschlossen werden.
  1. Tragt nun so viel Konzentrat auf euer Gesicht auf, bis ihr das Gefühl habt, dass die Haut ausreichend gepflegt ist. Solltet ihr nicht den gesamten Ampullen-Inhalt benötigen, ist das nicht schlimm – verwendet den Rest einfach beim nächsten Mal.
  1. Zuletzt tragt ihr nun wie gewohnt die Gesichtscreme eures Vertrauens auf.

Nutzt ihr Ampullen in eurer täglichen Beauty-Routine? Wer von euch hat schon Ampullen für Hände oder Haare ausprobiert?

LG

Felix

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.