19. März 2015

LOCKENSTYLING LEICHT GEMACHT

Douglas Locken Collage

Das mit mir und den Locken war früher immer so eine Sache. Auf der einen Seite liebe ich natürlich das Resultat, doch bis dato war es immer ein kleiner Kampf, den meistens meine Haare gewonnen haben. Zum Glück hat mir nun eine Haarstylistin einige Tipps und Tricks verraten, sodass das Lockenstyling jetzt auf Anhieb glückt – und das innerhalb von nur 15 Minuten. Ihr wollt das auch? Dann ist das heutige Tutorial für große Locken genau das Richtige.

Schritt 1: Die Haare am besten am Vorabend waschen und nicht glätten oder glatt föhnen. Bei mir entsteht so immer eine leichte Naturwelle, die für Locken super geeignet ist.

Schritt 2: Ich arbeite immer in vier Teilen. Sprich, ich ziehe einen Scheitel und arbeite dann links und rechts jeweils mit einer unteren und oberen Partie. Zum Abteilen benötigt Ihr nicht mehr als eine Bürste und eine kleine Spange.

 

Schritt 3: Jetzt kommt der wichtigste Teil, denn für perfekt geschwungene Locken müsst Ihr die Strähne vor dem Aufwickeln auf den Lockenstab, zum Beispiel von Remington, immer in  die entgegengesetzte Richtung ein paar Mal um den Finger drehen. Ich mag es, wenn sich die Haare vom Gesicht weg locken. Daher drehe ich die Strähnen immer in Richtung Gesicht ein und dann genau andersrum auf den Lockenstab. Hierbei könnt Ihr entweder die jeweilige Strähne halten und von oben um den Stab wickeln (wie ich es bei den ersten beiden Locken mache) oder Ihr klemmt sie unten im Stab ein und wickelt sie dann auf. Ich bevorzuge die zweite Variante. Je nachdem wie dick Eure Haare und damit die einzelnen Strähnen sind und wie heiß Euer Lockenstab wird, müsst Ihr jede Haarsträhne ca. 10 bis 30 Sekunden aufgewickelt lassen. Tipp: Der Durchmesser vom Lockenstab sollte mindestens 25 mm betragen, sonst werden die Locken sehr eng und klein. Meiner ist von Remington und hat einen Durchmesser von ca. 35 mm.

Schritt 4: Sobald eine Partie fertig gelockt ist, lasse ich die Locken kurz abkühlen und sprühe anschließend Haarspray, zum Beispiel von Kérastase, auf die Strähnen.

Schritt 5: Jetzt bürste ich die Haare mit einer großen Rundbürste aus. So bekommt man wunderschöne weiche und große Locken.

Schritt 6: Abschließen noch mal ein wenig Haarspray zum Fixieren verwenden und fertig ist die Lockenpracht.

Viel Spaß beim Nachsteilen wünsche ich Euch.

Eure Vicky

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Styles, Trends

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.