28. März 2014

Beauty-Trend: Detox-Kur

Detox-beautystories-Beitrag

Egal wo wir zurzeit hinsehen, alles scheint sich nur noch um ein Thema zu drehen: Detox. Eine Detox-Kur soll unseren Körper entgiften, ihn von innen reinigen und uns neue Energie bringen. Sozusagen der ultimative Frühjahrsputz für den Körper. Als netter Nebeneffekt sollen durch eine solche Kur sogar noch ein paar Kilos purzeln und obendrein soll sich das Hautbild verbessern. Das klingt so traumhaft, dass ich das einfach ausprobieren musste.

Aber wie genau funktioniert das mit der Detox-Kur eigentlich? Für eine Weile werden alle sauren Lebensmittel, also zum Beispiel Süßigkeiten, Weißmehl, Fleisch, Milch, Käse, aber auch Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee komplett vom Speiseplan gestrichen. Die Ernährung sollte sich in diesem Zeitraum vor allem auf ballaststoffreiche Lebensmittel, Gemüse und Obst, gerne auch verschiedene Smoothies, beschränken. Okay, das hört sich erst einmal machbar an.

Ich starte voller Elan in meinen ersten Detox-Tag. Morgens mache ich mir nun nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser und presse den Saft einer halben Zitrone rein. Das regt die Verdauung an und soll den Stoffwechsel ankurbeln. Zum Frühstück gibt es dann einen leckeren Green-Smoothie. Supermodels wie Miranda Kerr schwören auf Green-Smoothies – also kann es ja nur gut für den Körper sein ;). Ich gebe dazu frischen Spinat, Feldsalat, Gurke, etwas Apfel und ganz viel Minze mit Wasser in den Mixer. Zum Süßen füge ich noch einen kleinen Schuss Agavendicksaft hinzu. Im Büro ernte ich von meinen Kolleginnen skeptische Blicke, als ich erkläre, was genau ich da trinke. Der giftgrüne Saft schmeckt jedoch erstaunlich gut. Damit die wasserlöslichen Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt werden, soll man den ganzen Tag über sehr viel trinken. Ich habe vor allem frischen Ingwertee (Ingwer unterstützt die Entgiftung) und grünen Tee (ist reich an Antioxidantien) zu mir genommen.

 

Viel frische Luft und Sportarten wie Yoga und Pilates stehen auch auf dem Programm. Ich gehe während meiner Detox-Kur also zu Fuß ins Büro oder nehme das Fahrrad. Damit auch meine Haut maximal von der Kur profitiert, schwöre ich nach den Yoga- & Pilates-Sessions auf ein kleines Wellness-Ritual. Zuerst wird ein Körperpeeling gemacht. Das Peeling entfernt alle abgestorbenen Hautschüppchen und macht die Haut schön zart. Anschließend noch schön eincremen – mein Liebling ist die Lait Corporel von Biotherm – und dann kuschel ich mich in einen weichen Bademantel.

Auch das Gesicht darf nicht zu kurz kommen. Ein Peeling pro Woche ist Pflicht. Zusätzlich habe ich regelmäßig die Drink up Mask von Origins verwendet. Ein wahrer Durstlöscher. Meine Haut strahlt und wirkt viel frischer.

Mein Fazit nach zwei Wochen Detox-Kur:
Das viele Kochen und das Mixen der Smoothies ist am Anfang recht aufwändig, wird aber schnell zur Routine. Das gesunde Essen tut meinem Körper gut, auch wenn der Verzicht auf Süßigkeiten in den ersten Tagen schwierig war. Manchmal braucht man bzw. Frau halt etwas Süßes. Zu Beginn der Kur hatte ich leichte Kopfschmerzen. Eine mögliche Nebenwirkung, die aber zum Glück schnell wieder vorüber war. Nach 14 Tagen Detox fühle ich mich viel fitter und energiegeladener als zuvor. Mein Hautbild hat sich verbessert – und ja, ich habe in der Tat auch ein paar Kilos verloren :).

Ich werde diese Kur auf jeden Fall wiederholen. Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr auch schon einmal eine Detox-Kur gemacht oder plant Ihr sie vielleicht gerade?

Ähnliche Beiträge



Alle Beiträge

Alle Beiträge zum Thema Beauty, Stories, Trends

Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.