15. August 2014

Newspaper-Nails: Gute Nachrichten für unsere Nägel

Douglas-beautystories-Newspaper-Nails

Newspaper-Nails sind derzeit ein absoluter Trend und das nicht ohne Grund. Ein einfaches und doch effektvolles Nageldesign, das schnell gemacht und sogar für absolute Anfänger auf diesem Gebiet geeignet ist. Für die Newspaper-Nails benötigt man:

  • Ein Gefäß mit Alkohol
  • Zeitungsschnipsel
  • Top-Coat
  • Wattestäbchen

Alkohol kann entweder in der Apotheke erworben werden oder man nimmt einen klaren Schnaps aus der hauseigenen Bar. Die Zeitung sollte idealerweise frisch gedruckt sein, da dann die Druckerschwärze noch am stärksten ist. Die Wattestäbchen werden zum Säubern der Ränder benötigt.

 

Step 1: Vorbereitung ist bei diesem Design alles, denn der Farblack auf den Nägeln muss schon getrocknet sein. Ich empfehle, die Nägel bereits am Vortag zu lackieren, sodass der Nagellack in Ruhe trocknen kann. Am besten geeignet sind sehr helle Farben.

 

Step 2: Den jeweiligen Finger und den Zeitungsschnipsel in den Alkohol halten. Etwa 5 Sekunden reichen aus. Wichtig: Für jeden Nagel einen neuen Zeitungsschnipsel verwenden.

 

Step 3: Den Schnipsel auf den Nagel legen und ca. 15 Sekunden lang andrücken. Dabei darauf achten, dass man nach dem Andrücken nichts mehr verschiebt.

 

Step 4: Beim Entfernen darauf achten, den Schnipsel mit einer einzigen Bewegung vom Nagel zu lösen, da das Ergebnis sonst verwischen kann.

 

Step 5: Mit einem Wattestäbchen und etwas Wasser (oder Nagellackentferner) die Ränder säubern.

 

Step 6: Das Nageldesign mit einem Top-Coat versiegeln.

 

Tipp: Ist das Ergebnis irgendwo nicht perfekt, dann kann man den jeweiligen Nagel ganz einfach mit einem Wattepad und Wasser wieder säubern. Erst der Top-Coat versiegelt das Design – daher sollte auch zuerst immer eine Hand vollständig fertig gestellt werden.

Wie gefällt Euch der Newspaper-Look?

Eure Anna-Christin

PS: Meinen ersten Beitrag  bei beautystories zum Thema Top-Coat findet Ihr hier. Viel Spaß beim Schmökern!

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.