16. Juni 2014

Sunkissed-Look ohne Sonne: Meine liebsten Bräunungsprodukte

Primer-Lacquer-Sommerbräune-Douglas-beautystories

Der Sommer ist endlich auch in Deutschland eingekehrt. Leider ist bei mir noch keine Spur von Sommerteint. Normalerweise finde ich das nicht so schlimm, aber es stehen demnächst ein paar Hochzeiten an, zu denen ich am liebsten farbige Kleider tragen möchte. Die könnten etwas gesunde Bräune gut vertragen.

Da ich meine Tochter noch stille und aufgrund des Risikos für Pigmentstörungen auf Sonnenbäder verzichten muss, möchte ich mit etwas Bräune aus der Tube nachhelfen. Mit Selbstbräunern habe ich mich ehrlich gesagt immer noch nicht so recht anfreunden können, daher greife ich lieber zu Produkten, die man ganz easy wieder abwaschen kann. Vielleicht hat ja jemand von Euch einen super Tipp für einen Organic Selftanner, der leicht aufzutragen ist, nicht orange aussieht und nicht muffig riecht?

Um einen schönen, gesunden und strahlenden Teint zu erhalten, sollte man auf jeden Fall schon unter der Dusche anfangen. Und zwar mit einem cremigen Peeling auf Zucker- oder Meersalzbasis. Das holt den Grauschleier von der Haut und bereitet sie optimal auf die Pflege vor.

Es gibt mittlerweile zahlreiche tolle Trockenöle für den Körper, das Gesicht und die Haare, die leichte Goldpartikel enthalten und für einen wunderbaren Glanz sorgen. Dazu zählen zum Beispiel das Huile de Voyageur und das Jambes de Gazelle speziell für die Beine von Guerlain. Es enthält das rötlich-braune Pflanzenpigment Annatto, welches der Haut eine sanfte Bräune inklusive warmem Perlmuttschimmer verleiht. Außerdem färbt es nicht ab und lässt sich ganz einfach abduschen. Sisley hat für den Körper und das Gesicht das pflegende Phyto Touch Gel für einen sonnengeküssten Look entwickelt, das sich ebenfalls ganz leicht abwaschen lässt.

Ein weiterer Liebling kommt aus dem Hause Bobbi Brown. Das Bronzing Powder ist schön matt und somit  perfekt zum Konturieren des Gesichts geeignet. Ich korrigiere damit optisch ein bisschen meine breite Nase. Wer Highlights im Gesicht mag, dem empfehle ich die Strobe Cream von MAC. Für einen frischen, wachen Look kann man sie leicht in die Foundation mischen und auf die Wangenknochen und den Nasenrücken sowie über dem Lippenherz auftragen.

Bei allen Produkten gilt auf jeden Fall: Weniger ist mehr. Sonst sieht es schnell unnatürlich aus.

Happy Summer Euch allen!

 

Eure Ari

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.