7. Dezember 2016

Behind the scenes: Nina auf Shopping-Tour

Douglas Lieblinge

Leute, ob ihrs glaubt oder nicht: Ich bin empfänglich für unsere eigenen Beauty-Empfehlungen. Und damit bin ich nicht die einzige. Gerade im letzten Blog-Meeting haben wir mal wieder herzlich über uns selbst gelacht, weil uns die eigenen Beauty-Tipps und Empfehlungen auf douglas.de  immer wieder ins Bestell-Fieber versetzen.

In diesem Beitrag oute ich mich vor euch als Shopping-Victim und gewähre euch einen kleinen Einblick in meine Einkaufs-Psyche.
Die Situation: Elsa erzählt mir von ihrer neuen Sumptuous Knockout Mascara Set. Der Name lässt mich sofort aufhorchen. „Knockout“ klingt cool und passt zu meinen Boxer-Braids . Will ich sehen – sofort! Elsa ruft eine Seite auf douglas.de auf. Da wird das Set gerade als eines von mehreren Beauty-Must-haves für den Herbst präsentiert. Von mir aus – bei mir hat allein der Name für Haben-wollen-Feeling gesorgt. Während ich gedanklich also schon bestelle, stöbere ich noch etwas weiter und stosse auf die neue „pep start“-Pflege. Eine Neuheit von Clinique – das wäre ein Weihnachtsgeschenk für eine meiner besten Freundinnen. Sie schwört auf Clinique und hat gefühlt das halbe Clinique-Pflegesortiment im Bad stehen. Meine Neugier wächst. Welche Must-haves empfehlen wir denn sonst noch?
Ein Duft von DKNY weckt mein Interesse. Der legendäre Apfel-Flakon von Be Delicious in sündigem Rot. Den beliebten Originalduft mochte ich immer schon. Und die „Be Tempted“-Variante spricht mich total an. Und wenn ich schon die Lidschatten-Palette bestelle und für meine Freundin die Gesichtspflege, dann könnte ich doch …
Nina, jetzt reichts! Ich befehle mir selbst, meine Stöbertour zu stoppen, bevor mein Warenkorb noch weiter wächst.

Das Ende vom Lied lautet: Elsa und ich besitzen jetzt die gleiche Lidschattten-Palette, „pep start“ wird bei meiner Freundin unterm Weihnachtsbaum landen und mit DKNY Be Tempted liebäugle ich weiterhin.
Aber ihr seht: Auch wir Douglas-Mitarbeiter können unseren eigenen Tipps und Empfehlungen häufig nicht widerstehen. Wir sind halt auch nur ganz normale Beauty-Addicts – genau wie ihr. Und das kann doch eigentlich keine Sünde sein, oder?
Erhebt irgendwer Einwände? Wenn nicht: Weiterhin frohes Shoppen wünscht euch

Eure Nina

Ähnliche Beiträge



Kommentar verfassen

* Pflichtfeld

Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verwendet. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.